Vahr Weg


Direkt zum Seiteninhalt

Kooperations-Partner

Das Projekt

Der VahrWeg ist ein gemeinsames Projekt von Förderwerk Bremen GmbH, frauenbetriebe quirl e. V. und Sportgarten e. V.

Förderwerk Bremen GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1985 unterstützt Förderwerk Projekte zur Bildung, Ausbildung und Beschäftigung für auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Bevölkerungsgruppen und führt selbst Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen durch.
Förderwerk-Dienstleistungen werden in 4 Geschäftsbereichen vorgehalten: Concierge; Plan+Bau / Netzwerkservice Integrationsjobs / Netzwerk Sport; Hauptberufliche Nachbarschaftshilfe (jeweils Bremen) und Jobwerk Stadtraum (Bremerhaven). Förderwerk führt die Qualifizierung zum/zur Bauten- und Objektbeschichter/in bzw. Maler/in und Lackierer/in sowie zum/zur Hochbaufacharbeiter/in bzw. Maurer/in durch.



f
rauenbetriebe quirl e. V.

Zu frauenbetriebe quirl e.V. gehören drei Kinderhäuser, neun Küchenbetriebe und Caféterien, die Dienstleistungsagentur Q-Rage sowie die zentrale Verwaltung in Walle.
quirl bietet damit 75 Arbeitsplätze für Frauen sowie 200 Beschäftigungsplätze für Teilnehmerinnen im AlG II-Bezug.
Zu den Dienstleistungsangeboten von quirl gehören: Leistungen im Rahmen der Gemeinschaftsverpflegung in Schulen und Kindergärten, Verpflegung in Mensen des Studentenwerks, Catering für gemeinnützige Einrichtungen und haushaltsnahe Dienstleistungen unter Berücksichtigung des Aspekts der Zusätzlichkeit.
quirl führt die Qualifizierung zum/zur Hauswirtschafter/in durch.

WAS IST der Sportgarten e. V.?
Der Sportgarten e.V. ist ein gemeinnütziger Verein,
unsere Mitglieder sind vor allem Kinder und Jugendliche, die aktiv in alle Entscheidungen einbezogen werden. Mit dem Betrieb seiner Anlagen fördert er den Breitensport und unterstützt gleichzeitig dank eines modernen und vertrauensvollen Vereinswesens die politische und soziale Bildung und Entwicklung von Kindern und jungen Erwachsenen, sowie den Einsatz und das Bewusstsein für das Gemeinwesen.
Der e.V. ist die Rechtsform einer seit 1997 mit Leidenschaft und höchstem Einsatz verfolgten Idee:
„Bei uns wächst der Sport“ durch Bildung, Kultur, Beteiligung, Begegnung, Qualifizierung und Integration.

WAS MACHT der Sportgarten e. V.?
Er betreibt und errichtet nicht-kommerzielle Anlagen für Freizeit, Bildung und Sport mit einem vielfältigen und kompetent entwickelten Angebot.
Er eröffnet Jugendlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Alltag und darüber hinaus.
Er kooperiert mit den Schulen der Nachbarschaft und der gesamten Region.
Er organisiert Angebote und Veranstaltungen zur Freizeitgestaltung.
Er ist (Ansprech-)Partner unterschiedlichster Interessensgruppen bei der Umsetzung von Ideen und Vorschlägen.
Er betreibt Prävention und Gesundheitsförderung
Er entwickelt Maßnahmen zur sozialen und kulturellen Integration.
Er fördert das Verständnis unter den Generationen.
Er berät und hilft bei der Planung von zeitgemäßen Jugendangeboten.
Er gestaltet kulturelle und politische Bildung.
Er engagiert sich für internationale Verständigung über Deutschlands Grenzen hinaus.

Ziele
Ziel des Vereins Sportgarten e.V. ist es,
auf dem Gelände in der Pauliner Marsch einen autonomen, nicht-kommerziellen Sport- und Erlebnis-Ort für und mit Bremer Jugendlichen zu schaffen, über das Medium Sport im Sportgarten und auch an anderen Stellen und Orten, sowie in Kooperationen Kinder und Jugendliche aktiv zu fördern.
Der Sportgarten ist kein Betreuungs-Projekt für Jugendliche. Kinder und Jugendliche sind stattdessen aktiv am Bau, der Finanzierung und dem Betrieb beteiligt. Ein qualifiziertes Projekt-Management hilft Jugendlichen, gemeinsam Angebote zu gestalten, Veranstaltungen zu organisieren und Ideen umzusetzen.
In diesem Sinne sind die Errichtung und der Betrieb des Sportgarten-Areals mit Bremer Jugendlichen ein Beitrag zur Entwicklung von realer Partizipation, übergreifender Szeneintegration, praktischer Bildungsarbeit, aktiver Gewaltprävention und Gesundheitsförderung.

  • Der Verein unterstützt und fördert Kinder und Jugendliche in ihrem Interesse an Sport und Bewegung.
  • Der Verein will dadurch einen Beitrag zur Entwicklung eines Gesundheitsbewusstseins unter Kinder und Jugendlichen leisten.
  • Der Verein unterstützt und bestärkt Kinder und Jugendliche, ihre Angelegenheiten in der Öffentlichkeit zu vertreten.
  • Der Verein will dazu beitragen, dass Konflikte, die mit dem Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen in der Stadt verbunden sind, mit Respekt vor einander ausgetragen werden.
  • Der Verein möchte Jugendliche und Kinder dazu ermuntern, mit verschiedenen Interessen gleichberechtigt umzugehen. Minderheiten sollen geschützt werden.
  • Der Verein will die Integration ausländischer Kinder und Jugendlicher in unsere Gesellschaft erleichtern und dabei die Toleranz zwischen den Nationalitäten fördern.
  • Der Verein fördert die Chancengleichheit und Orientierung beider Geschlechter.
  • Der Verein möchte mit seinem Wirken erreichen, dass Angebote mit und für Jugendliche im Sinne der Nachhaltigkeit entwickelt werden.


Sportgarten führt die Qualifizierung zum/zur Sport-Fachmann/ -Fachfrau durch.

Home | Aktuelles | Das Projekt | Die Qualifizierungen | Bildergalerie | Impressum | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü